Analytics

Mittwoch, 11. Juni 2014

Kurzurlaub im Gartenglück

... mit zwei Übernachtungen inmitten von ungewohnter Geräuschkulisse. Dass des Nachts so viele Tiere unterwegs sind, weiß man als Stadtmensch ja nicht. Belohnt wurde die schläfrige Spitzohrigkeit dann am Morgen...

 ... durch frischen Rosenduft vorm Fenster,

... vom DDR Charme direkt von MANO , die zu überraschen weiß;)

... mit frühem Sonnenspiel in der Hütte,

... und Glockenblumenspiel auf der Wiese,



... von nettem BESUCH am Frühstückstisch

... und Erinnerungen an den Abend davor mit wenigen Freunden und vielen Mücken. So muss sich Sommer anfühlen!

Kommentare:

  1. Wie immer traumhafte Einblicke - ich kann mir gut vorstellen, wie toll diese 2 Tage und Nächste waren (inkl. der Mücken - grins).
    Ist das Tochter-Zimmer wieder auf Vordermann :-)?

    Es drückt und herzt Dich wie eh und je,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben unseren Garten ja nun schon seit 12 Jahren, aber die ersten Übernachtungen im Jahr sind und bleiben besonders....wenn die Natur langsam erwacht, Frühstück auf der Terasse und Besucher die man in der Stadt suchen muss... bei aller Arbeit, die Abende und die Übernachtungen entschädigen für die Mühe. Ich hoffe es werden auch dieses Jahr viele kleine Kurzurlaube.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön doch euer Gartenglück ist. Und wenn ich mir einen Arbeitsplatz wünschen dürfte, dann wäre das euer Tischchen am Fenster. Ein wahrer Poetenplatz.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Schläfrige Spitzohrigkeit... das gefällt mir!

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag das Häuschen so sehr... es erinnert mich an meine Großeltern und viele schöne Kindheitsblickwinkel. Gerade gestern nacht habe ich wieder gedacht, wie laut es doch in der Stadt ist, dabei wohne ich in einer sehr ruhigen Straße. Auf dem Lande hingegen macht mich das Mückenfiepen mitunter sehr wahnsinnig ;-). Wenn Ihr ein Rezept dagegen gefunden habt: immer her damit :-). Herzlich, Marja

    AntwortenLöschen
  6. es klingt so perfekt.
    wir kramen dieser tage unser zelt hervor und ich bin auch schon gespannt, wie das inungewohntergeräuschkulisseschlafen diesmal wird; zeitweise mangelt es ihm für mich ja einigermaßen an erholsamkeit ...

    AntwortenLöschen
  7. so muss es im paradies sein! bis zum august sind die mücken ja alle ausgewandert...
    nur noch 1 tag? ich wünsch dir herzgehupf und freudenstrahlen!!
    alles liebe, mano

    AntwortenLöschen
  8. Hach, wie erholsam muss es in eurem Häuslein sein! Das Schmetterlinge auf Käse fliegen, hätte ich nicht gedacht.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. ein kleines paradies auf erden! soooo würde ich jeden tag leben wollen!

    lg sonja

    AntwortenLöschen
  10. bestimmt ein Schweizer, der Falter!
    liebe Grüsse, ich muss mich jedes Mal zusammennehmen um nicht furchtbar neidisch zu werden.

    AntwortenLöschen
  11. Das sit ja entzückend! Ich hatte mich schon gefragt, ob das ein Tagesgarten oder ein Urlaubsgarten ist. Beneidenswert schön!

    AntwortenLöschen
  12. Ja, die Mücken..., auch hier munter unterwegs, die Wärme hat sie in Scharen aus ihren Wasserschlupflöchern getrieben..., aber können Sie einem die Freude denn austreiben, neeee, ne? Schön habt ihr das... Eines Tages wirst du alle Nachtgeräusche kennen ;-). Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. ...Bilder voller Sommerfreude und Gartenglück, liebe Birgit,
    so schön ist es ...und die Mücken sieht man ja nicht ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Da sieht man's wieder, liebe Birgit : es lohnt sich , wenn man seine Komfortzone, welche auch immer, verlässt :-)
    Tolle Fotos, und alles so schön aufgeräumt und ordentlich...alles an seinem Platz...
    Ganz herzliche Grüße , helga / erfahrene Komfortzonenverlasserin ;-)

    AntwortenLöschen
  15. Akustische Abenteuer und visuelle. Spitzohrigkeit und Gartengenuss. Perfekt. Manchmal braucht es gar nicht viel für ein bißchen Glück... Lieben Gruß zu dir Iris

    AntwortenLöschen
  16. im DDR- Charme groß geworden....er fehlt mir eigentlich kaum. Auf Deinen Bildern jedoch ist er ganz zauberhaft :)
    LiebenGruß von Sandra

    AntwortenLöschen