Analytics

Donnerstag, 12. Juni 2014

Dottys Abenteuer

... im großen grünen "Wohnzimmer" waren nicht nur für sie aufregend - für uns auch. Nachdem wir lange gegrübelt haben, ob wir eine über sechs Jahre alte Hauskatze in die freie Wildbahn loslassen können, fühlt sich dieses Experiment wunderbar an. Dotty ist um einige Katzenerlebnisse reicher und wir hatten eine vergnügliche Beobachtungszeit. Nun ist die Freude auf den nächsten Gartenbesuch riesig - dann mit Tochterkind und Katze:)

Erste zaghafte Wechsel zwischen Innen- und Außen...

 Zwischenzeitliche völlige Erschöpfung aufgrund der Masse an Eindrücken...

 Großes Erstaunen über die Vielzahl der "Zimmerpflanzen"...

 Kleine Katze manchmal verloren in den Weiten des Gartens...

 Vorbereitung auf vegane Zeiten...

  Die Testung verschiedendster Liegeplätzchen - draußen...




Und drinnen.























Zu Hause wieder angekommen, wurde das Erlebnis erstmal ausgewertet - in wilden Katzenträumen.

Kommentare:

  1. Ist es nicht schön zu sehen, wie sie in ihrer natürliche Umgebung plötzlich so richtig aufleben! Unsere Menchu vollführt manchmal galoppierende Bocksprünge draußen ... und hatte irgendwann so einen Speed drauf, dass sie den Kirschbaum erklommen hat ;-).

    Deine Katzenbilder heute geben mir Ruhe am Morgen - dafür einen dicken Kuss,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Hehe...wie süss. Ich hätte ja bei einer Katze auch Bammel, ob sie zurückkommt, aber das scheint ja hier zum Glück super zu klappen!
    Dein Garten ist so schön....gern mehr!

    AntwortenLöschen
  3. Danke, daß Du uns an Deinem Gartenglück und die kleinen Abenteuer Eurer Katze teilhaben lässt!
    Liebe Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
  4. wie herrlich, dottys ausflüge nach draußen mitverfolgen zu können! wart ab, das wird schon nicht vegan bleiben...
    unser großer hat uns von seinem kindheitskater erzählt, der mit ungewissen jahren am buckel aus dem tierheim kam, aber unter garantie eine wohnungskatze war. im sommer haben sie ihn zu einem bekannten auf den bauernhof gefahren, dort ist er aus dem korb gesprungen und erst zaghaft herumspaziert, hat sich dann aber bald den hofkatzen angeschlossen. am ende des sommers kamen sie wieder, haben den katzenkorb auf den boden im hof gestellt und keine stunde später kam er angetanzt und setzte sich, bereit wieder heimzufahren, in den korb ;)
    eure dotty ist ja aber auch zu entzückend sich räkelnd und sich einrollend!
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  5. auch aus einer wohnungskatze kann noch eine richtige ganz und gar nicht vegetarisch lebende katze werden ;-), grüßt aus erfahrung hinüber in deinen wundergarten ghislana

    AntwortenLöschen
  6. mutige liebe katze. da sieht man wieder einmal, dass es sich lohnt, sich etwas zu trauen. und dich stell ich mir, wenn du nicht gerade werkelst, auch so genüsslich herumliegend vor :) ich freu mich mit dir auf deine tochter. das war richtig richtig lang.

    AntwortenLöschen
  7. Herrlich. mit der Katze durch den Garten zu streifen! Sieht sehr gemütlich aus bei euch.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Kürzlich erklärte mir jemand, dass Katzen ja gar nicht gerne reisen würden. Weil ein neues Revier so viel Stress für sie bedeuten würde. Deine Bilder sind der komplette Gegenbeweis und Bestätigung meiner lebenslangen Erfahrung, dass Katzen gerne Urlaub machen - wenn sie ihre Menschen dabei haben. Unser alter Kater war immer mit dabei im Urlaub und glücklich, zumindest im Urlaub Freigänger sein zu können. Dotty hat jetzt einen großen, wilden Zweitwohnsitz und man sieht ihr an, wie sehr sie das genießt.
    Katzen und Hunde sind für mich Familienmitglieder und mein Kind würde ich auch nicht ins Kinderheim geben, nur weil ich Urlaub machen möchte. Schön, dass sie mitkommen darf.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie schön, dass du dein Tochterkind jetzt bald wieder in die Arme schließen kannst, wenn sie heimkommt von ihrer Heldenreise...

      Löschen
  9. Oh wie süß!!!! Das 3 bild von unten zeigt wie aufregend die ganzen eindrücke waren :D
    freu dich auf die ersten geschenke , ich bekam heute in der früh ein mausherz und eine mausniere , schön auf dem vorleger drappiert . den rest des geschenkes hat sie wohl dann doch gefressen ... ( für mich immer wieder ein rätsel wie sie es schafft einzelne organe übrig zu lassen ) von wegen vegan ... ;)
    liebe grüße an dich und kraul mir dotty von mir !

    AntwortenLöschen
  10. Wunderbar, mir geht das Herz auf!
    Ich freu mich für jede Katze, die einen Garten oder auch nur einen Hinterhof erkunden kann.

    Was für tolle Geschöpfe.

    Ich hatte jahrelang mitten in der Stadt einen Kater, der Freigänger war. Klar, es gab ein gewisses Risiko, aber er war mit allen Wassern gewaschen und ist dann mit 14 aufgrund einer Nierenerkrankung gestorben.
    Ich weiß, nicht immer kann man Katzen Freigang ermöglichen, aber ich freu mich für jede Katze, die richtiges Gras unter den Pfoten erleben darf.

    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  11. so schöne bilder, da erlebt man das katzenabenteuer gleich mit! ich habe auch aufregendes zu berichten: ab juli habe ich einen balkon! so kommt wenigstens ein bisschen garten gefühl auch zu mir. liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  12. Ich überlege gerade ob bei Deiner Katze draußen der Jagdtrieb erwacht.Unsere Katzen sind im Sommer fast nur draußen und fangen allerei Getier. Bei Deiner Katze hätte ich wahrscheinlich zunächst auch Sorge gehabt ob sie denn wegläuft.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine Charakterkatze! Toll, dass sie jetzt auch das Leben "draußen" genießen kann. =)

    AntwortenLöschen

  14. Ich glaube, ich hätte schreckliche Angst, dass unsere Katzen weglaufen oder nicht mehr zurück kommen. Aber ich finde es ganz toll, dass Du ihr das ermöglichst!

    AntwortenLöschen
  15. was für eine unglaublich schöne und liebevolle fotostrecke!
    und ich bin sooo gespannt, was das tochterkind zum glücksgarten sagt!
    viel freude!! mano

    AntwortenLöschen
  16. Nun hat also auch Dotty das Paradies zu ihrem gemacht. Das ist eine schöne fotogeschichte einer neugierigen Katze!
    Was für eine Freude wird es sein wieder mit dem Tochterkind zusammen zu sein!
    Lieben Gruß von Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Bei so einen hübschen Miez, hätte ich wohl auch lange gebangt, ob es denn gut geh..so schöne Bilder!!!!! schön Tage mit Tochterkind und Miez im Grünen.LG kaze

    AntwortenLöschen
  18. was für schöne Bilder von deiner Katze und ihrem ersten Ausflug in den Garten. Wir hätten uns das nicht getraut, unsere beiden Stubentiger kennen nur den Balkon ;)) Ich bin hin und weg! Liebe Grüße aus dem Wilden Süden - Andrea

    AntwortenLöschen
  19. immer wieder schön anzusehen sind deine gartenbilder. und mit katze einfach nur perfekt :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen