Analytics

Freitag, 4. April 2014

Zarte Schönheiten von der Straße

... lasse ich gerne bei mir einziehen, sind sie doch preisgünstig und oft sehr besonders in der Vase. Diese hier duftet sogar - mehr kann man sich nicht wünschen. Kombiniert mit weißem Porzellan und dunkelgrauem Marmor sieht man ihr die Straßeneckenvergangenheit auch gar nicht mehr an.

Vielleicht weiß HELGA sogar, wie sie heißt?

Kommentare:

  1. oh wie schön.
    ein hauch von. und mit den vasen.
    wunderbar passend. zu dir und deinem heim.
    habs fein, meine liebe.

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Brautspiere heißt die Schöne, liebe Birgit, aus der großen Familie der Spiersträucher.
    Ein feines Ensemble, reduziert wie in den Fünfzigern!
    Geht's dir gut?
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir gibt es gerade auch so ein Wildschätzchen in der Vase. Meine Zweige stammen vom Waldrand und ich ärger mich immer, dass ich keine Gartenschere beim Hunde-Gassi-Gehen dabei habe ;0) ... ich glaube ich muss mir einen Bollerwagen zulegen.
    Deine Zweige sehen schön zart aus .. wunderschön♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. So zart und wünderschön! Nein, die Straßeneckenvergangenheit sieht man nicht mehr ;o)
    Liebste Grüße aus dem Hunsrück.
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine schöne Kombination von zarten Blüten, feine Vase und Marmor(?)-Hintergrund. Gefällt mir sehr! Liebe Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  6. Welch eine zarte Schönheit! Wäre wirklich zu schade gewesen, sie auf der Straße versauern zu lassen...
    Liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. dein helles, zartes kommodenarrangement hat es mir sehr angetan. ich glaub, ich schwenke mal wieder auf weiß um... und von straßenköter ist ja nichts mehr zu sehen!!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  8. Mädchenzimmerfrühlingsleicht.... schön.
    Ich hab mich vorhin zwischen türkischem Supermarkt und Bahnlinie an einer verwahrlosten Traubenkirsche geplündert und würde mich jetzt an ihrem Duft freuen können, wenn der Rotz mir nicht die Möglichkeit verstellt hätte. der Sohn sagt, sie stinkt, aber in meiner Erinnerung riecht sie wunderbar. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunderschön - eine echte Straßenschönheit! :)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  10. was vom feinsten, die echte, ungezähmte natur zuhause.

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich eine Schönheit. Die Vase übrigens auch. Ein perfektes Duo.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Welcher zarter Traum! Hach, ich bin ganz verliebt ...! Und in Dich sowieso :-)!

    Es herzt Dich,
    Steph

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine wunderbare Vasensammlung, liebe Birgit !!! Ich bin auch froh, dass uns die Natur jetzt endlich wieder Blüten und Blättchen beschert :-)) GlG helga

    AntwortenLöschen