Analytics

Freitag, 24. Mai 2013

Fünfter Blick

... auf meinen Küchentisch mit Freitagsblume, Frühstücksutensilien und Freudengast:) Nein, ich habe meinen Gast nicht um 3.00 Uhr früh beköstigt - auch, wenn die Lichtverhältnisse solches vermuten lassen. Leider sind wir nur mit anhaltend schlechtem Wetter gestraft. Und wem gehört der Arm im linken Bildhintergrund?...





Ja, die herzerfrischende MANO war in Karlsruhe zu Gast und ich fands wundervoll. Unsere Hauptbeschäftigungen waren Sozialshopping und Sozialarbeit in Form von unendlich vielen Gesprächen. Jetzt, nach ihrer Abreise, bin ich noch ganz beschwingt davon... Und nein, sie hat den Weichzeichner im Bild nicht ausdrücklich verlangt (hat sie auch nicht nötig), sondern ich bin manchmal keine gute Fokusiererin... Mittwoch waren wir dann sogar zur Viererbloggerrunde angewachsen, denn NELJA und BIRGITT, die beide mittwochs eh nix vorhaben;), stießen noch zu uns. Schön wars!



Jetzt gibts den Tisch noch mal vereinsamt mit einem DIY Tipp. Obwohl ich für meine Küchenhandtücherwechselausstellung noch einige Teile in petto habe, war mir nach einer kleinen Bastelei. Und nun trägt ein bedruckter , auf Handtuchgröße genähter 70er Bettwäschestoff einen Erziehungsgrundsatz vergangener Tage, über den ich mich schon immer richtig ärgern konnte. Welche ungeliebten Sätze würden denn bei euch auf solch einem Therapiehandtuch stehen? Ich bin sehr gespannt und hätte auch noch ein paar auf Lager...
Bleibt mir nur, der lieben HELGA die dottergelbe Gerbera zu schicken, welche wundervoll zu den im Lieblingskaufhaus gefundenen Krenitschalen passt. Und der 12tel Blick vom Mai geht selbstverständlich in TABEAS Sammlung ein.

Kommentare:

  1. oh wie nett! und das Frühstück würde mir auch passen… liebe Grüsse aus dem Pariser Grau (das wahrscheinlich eng mit dem karlsruher verwandt ist, nass und kalt)

    AntwortenLöschen
  2. Oh das freut mich und ich bin auch immer wieder begeistert, wenn sich die Internetwelt mit der realen Welt vermischt, ich hab auch schon viele super liebe Menschen kennengelernt.
    Sag die bunten Bonbons in der Schale.... sind die aus einem russichen Laden? Die erinnern mich so an früher (da gab es hin und wieder russische Bonbons).

    Liebe Grüße und eine wundervolles Wochenende jacky

    AntwortenLöschen
  3. ... und ich hab mich schon gefragt, wer diesen fürchterlichen Spruch da auf das Tuch geschrieben hat... irgendwie zum Grinsen so zwischen der Apfel-Herz-Harmonie. ;)

    AntwortenLöschen
  4. passend wäre dann noch...sitz bitte gerade...Ellenbogen vom Tisch oder hast du dir auch die Hände gewaschen...kenne ich alles ...lach.

    Sei lieb gegrüßt von Antonie

    AntwortenLöschen
  5. Das war aber lieber Besuch, wie schön, und hat sie das alles aufgegessen?
    Liebe Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  6. ...das Tuch ist mir aufgefallen, liebe Zickimicki,
    bin aber nicht dazu gekommen, es anzusprechen...aber deine Erklärung heute dazu reicht mir völlig aus und beruhigt mich ;-)...
    und wenn du auch mal wieder mittwochs nichts besseres vor hast, dann wiederholen wir das, es hat mir so gut getan in Erinnerungen zu schwelgen...und ein bisschen durchs Murgtal wandern fände ich auch klasse...

    liebe Grüße BirgitT :-)

    AntwortenLöschen
  7. PS auf den ersten Blick dachte ich, du hättest die Sonnenblume schon zum Blühen gebracht, aber es ist ja eine Gerbera...

    AntwortenLöschen
  8. nicht nur das therapie-handtuch ist großartig gewesen!!
    bei mir würden die worte "sei brav und artig" stehen...
    liebste grüße und ein sonniges wochenende (zumindest im herzen sonnig!), mano

    AntwortenLöschen
  9. der (an)blick macht so fröhlich; die liebe mano und dazu das hübsche küchenhandtuch - glücklicherweise recht verschont geblieben von erziehungsleersätzen kann ich gar nichts beitragen auf die schnelle. außer: "mit essen spielt man nicht" ... naja, wie mans nimmt.
    liebe freitagsgrüße von ulma

    AntwortenLöschen
  10. Wie gemütlich! Ein richtiger Kontrapunkt zu Kälte und Regen!

    AntwortenLöschen
  11. Ich hatte gehofft, ein paar Fotos von Euren gemeinsamen Tagen zu finden und wurde nicht enttäuscht. :-)
    Du hast das perfekte Interior-Kontrastprogramm zum unfreundlichen Mai aufgefahren und ihm mal so richtig gezeigt, was er eigentlich tun soll. Hier scheint es zumindest einen Anstoß gegeben zu haben, denn ich hab grade einen Sonnenstrahl gesehen bei morgendlichen 6°C (!)
    Dein Sozialkaufhaus-Glück wird mir ja langsam wirklich unheimlich - Krenit im Bündel? Wie toll ist das denn. Sowas gibt es hier leider nicht mehr, denn hier wird inzwischen durch Trödler und Antiquitätenhändler vorsortiert, was nur den Ausschuß übrig lässt.

    Den Spruch kenne ich auch noch aus meiner Kindheit, dicht gefolgt von "Du darfst erst aufstehen, wenn Du aufgegessen hast!"... eine Programmierung mit fatalen Folgen für meinen Hüftumfang...

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  12. das sieht aber gemütlich aus! die idee ist ja witzig mit dem spruch auf dem tuch....
    liebe grüsse brigitte

    AntwortenLöschen
  13. Huiiii, wieder ein Post voller Leben :-)! Zwei seeeehr lebendige Damen am Tisch - wie schön! Ich habe gerade schon bei Mano gesehen, dass Ihr 2 viel Spaß hattet ... ich freue mich für Euch!

    Spruch: Solange Du Deine Füße unter meinen Tisch stellst ... ahhh, wie grauselich!

    Dir einen liebsten Freitags-Gruß,
    Steph

    AntwortenLöschen
  14. wenn du nicht aufisst, scheint morgen nicht die sonne. so ein satz, denn ich wirklich, wirklich nicht mochte!

    ganz liebe grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  15. Schöööööööööööööööööööööööööööööön!!!!!! Ach, das war bestimmt eine feine Zeit...wünsche feinste Wochenendfreuden!!!!

    AntwortenLöschen
  16. Toller Besuch, habs schon bei Mano bewundert! Bei mir würde stehen: "Hartes Brot ist nicht hart, gar kein Brot, das ist hart".
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Hab' Manos Fotobericht auch schon bewundert! Ich beneide euch um den tollen (Trödel)Tag;)
    Ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  18. ;) Herrlich! Und so lieber Besuch, bei dem ich sicherlich auch stundenlang gesessen wäre und geplaudert hätte ;)
    Als der Wirbelwind mit nicht einmal drei Jahren seine Füße auf den Abendbrottisch legte, rutschte mir dieser Satz spaßeshalber raus, seine Antwort damals: Gut, dann ess ich jetzt den Teller!
    Noch schlimmer ist der Satz, was auf den Tisch kommt, wird aufgegessen, der bei mir bis zum 16. Lebensjahr ein sehr gestörtes Verhältnis zum Essen generell nach sich zog...
    Alles Liebe dir, dass sich die Sonne wenigstens ab und an zeige!
    Dania

    AntwortenLöschen
  19. das ist so schön ♥ und ich bin schwer beeindruckt von deiner goldenen kehrschaufel :o)

    herzgrüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  20. oh wie gemütlich. es geht doch nichts über ein schönes frauenfrühstück!
    auf meinem therapietuch würde stehen: "Nicht drücken, schneiden!" der satz, den ich immer beim kampf mit dem fleisch zu hören bekam ...
    lg, mi

    AntwortenLöschen
  21. "Hier gibts keine Extrawurst." Nicht mal mein Vater hat was Besonderes gekriegt und musste essen, auch was er nicht so gern mochte - in so fern habe ich zumindest Gleichberechtigung erlebt. Es gab immer mal was, was der eine oder andere nicht mochte. Hab ich eben ein bisschen weniger gegessen und zur nächsten Mahlzeit wieder mehr.

    Der Mittwoch Nachmittag war sehr schön mit euch! Und an DIESEM Mittwoch hatte ich wirklich sonst nix vor, war ja Treffen angesagt.

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  22. An so einem schönen Tisch hätte ich auch gern Platz genommen! Wie schön...Eure Viererrunde...ich kann mir gut vorstellen, dass es da viel zu bereden gab! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  23. freut mich sehr, dass ihr eine schöne zeit hattet! und die äpfelchen als muster, sehr schön! bei dem süßkram zieht sich gleich alles im mund zusammen. sieht aus wie kaubonbons? nein, ich esse nicht alles, was auf den tisch kommt ;) aber es könnte auch schokolade sein ... da würde ich nicht nein sagen!

    liebe grüße von der tabea

    AntwortenLöschen
  24. Das "falsche" Handtuch gefällt mir sehr. Das Muster ist so toll. Bei mir würde "Aber Jenny!" draufstehen. Leider kann man einen Tonfall nicht so gut optisch darstellen. Aber wenn ich daran denke bekomme ich heute noch Augenverdrehungen. Übrigens hat das nicht meine Mutter oder mein Vater gesagt, muss sie mal vorsorglich in Schutz nehmen!
    Liebe Grüße Jennifer

    AntwortenLöschen
  25. habe den spRuch sofoRt entdeckt. und es gRummelte in miR. sie sagen ihn heute zum glück nicht mehR. haben veRstanden, dass enkel eineR andeRen geneRation entstammen und mit dieseR liebgemeinten botschaft nichts anfangen möchten. die küRbisphobie bleibt. apfelmus mit vanillesoße noch immeR ein leibgeRicht.
    schön hattet ihRs. und schön sind die wohnungseindRücke bei mano. deine wohnung ein tRaum. und gegen ähnliche aktivitäten hätte ich am wochenende hieR nichts einzuwenden. mal schauen ....
    heRzlich. käthe. diR kleine sonnenblitzeR zuweRfend.

    AntwortenLöschen
  26. eben schon bei mano kommentiert … ihr beiden – einfach herrlich!

    AntwortenLöschen
  27. Sieht super gemütlich aus!
    Ich liebe auch gaaanz laange zu frühstücken;)
    Leider ist das nicht immer möglich:(
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Birgit,
    was bei Dir auf dem Tisch steht würde ich ausnahmslos genießen und die Gesellschaft, die diese Woche drumherum Platz genommen hat und Deine sowieso. Schön, dass es zum kleinen und großen Bloggertreffen kam.
    Dein fünfter Tisch strahlt mit diesen leuchtenden Farben schon etwas sommerliches aus und warum auch nicht, wenigstens drinnen können wir ja für "schönes Wetter" sorgen.
    Lieben Gruss und ein ganz schönes Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  29. Wer keinen Rhabarber isst, kriegt auch keine Vanillesoße! Wie hab ich diesen Spruch gehasst! Mittlerweile ess ich ihn liebend gern, aber früher ... brrrrrrr!
    Ach wie schön dass Mano Dich besucht hat, das war bestimmt wundervoll und hat gut getan! Ihr 2 Nudeln ihr :-)
    Es sieht auch an dieser Stelle Deiner Wohnung wieder einmal sehr einladend aus, zum dazu setzen und nie mehr aufstehen wollen weil so gemütlich! Liebste Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  30. Ein Zickimicki-Frühstücksbuffet-Stillleben, wie schön !!!
    Und dann noch mit Bloggerbesuch :-))
    Der Spruch, den ich wirklich hasse: "Ja,ja, es geht alles vorbei "
    Der hat mich auch ab und an schon so genervt, daß ich sagte: "Ja,ja, sogar das Leben "
    Also, laß' uns das Leben genießen, egal ob es regnet oder die Sonne scheint !!!
    Viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, die Hitzeschocktherapie : die hilft bei Blumen, die harte oder verholzte Stiele haben, so z.B. Rosen, Schneeball, Flieder, Sonnenblumen.... oder eben auch Clematis :-))

      Löschen
  31. Ganz wunderbare Bilder! Sieht herrlich gemütlich aus! Ich habe nun beschlossen - unter anderem Dank deiner inspirierenden Bilder Monat für Monat - an der Aktion teilzunehmen :) Danke dafür ♥

    Liebst,
    Louise

    AntwortenLöschen
  32. Hahahaha! Der Spruch ist super! Blöd, dass der kleine Fuchs noch nicht lesen kann, ich sollte diese Botschaft irgendwie mit Piktogrammen in Angriff nehmen...

    AntwortenLöschen
  33. Oh, wie schön. Da wäre ich aber gerne dazu gestoßen. Sozialshopping und Sozialarbeit – das klingt auch gut. Und der Wagen ist wunderbar.

    Herzlich
    I.

    AntwortenLöschen