Analytics

Sonntag, 21. April 2013

Sonntagsfreude

... zwischen Arbeit, Haushalt und grauem Wetter. Ein kurzer Blick ins Tochterzimmer und die Freude darüber, dass das kleine KIND schon so groß ist und noch nicht abgereist...

Nach einer wundervollen Idee von  MARIA  und HIER sind ganz viele zu finden, die ihre Freude mit uns teilen.

Kommentare:

  1. Ja, wir Mamas - ein Widerspruch in sich! Gerade bei Töchtern! Da kann ich ein Lied von Singen...
    Alles Liebe euch Zweien!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Ein Glück habe ich noch ein paar Jährchen Zeit bis meine so groß sind :)
    Hübsches Foto übrigens! ♥

    Liebst,
    Louise

    AntwortenLöschen
  3. Diese Zimmer sollte ich meinem Tochterkind mal zeigen...aus pädagogischen Gründen...aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben...wegen der Ordnung und so...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. ein foto wie aus einem magazin. mit einem so gar nicht nach von der stange aussehenden kind, einer mimi noch dazu. wie schön. das mag ich. abreisende kinder weniger. auf wenig trennungsschmerz!
    liebe grüße von ulma, die die perlohrringjuristinnenassoziation sehr stimmungsaufhellend findet.

    AntwortenLöschen
  5. Mein Gott, was hast du für ein hübsches Kind in einem hübschen Zimmer! Und ein Jahr Amerika. wie aufregend für das Kind. Ich wäre ganz furchtbar nervös an Deiner Stelle und würde mir furchtbar viele Gedanken machen, mir aber natürlich nichts davon anmerken lassen ;-))))

    AntwortenLöschen
  6. Oh, da steht Euch beiden ja eine aufregende Zeit bevor. Ich kann verstehen, dass Du die Tage bis zur Abreise besonders genießt.
    Lieben Gruss von Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Oh! Loslassen ist die schwerste Übung in der Liebe...

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein wunderbares Bild. Und wie gut, sie ist noch da. Schwer vorzustellen, dass man als Mutter irgendwann wieder "allein" lebt. Die Gedanken kommen mir auch bisweilen, obwohl es noch lange hin ist. Habe wohlweislich für Nachschub gesorgt, der noch nicht mal 4 ist :-)

    Sei feste gedrückt.
    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Amerika. Ein Abenteuer! Ein tolles Bild mit viel Liebe.

    AntwortenLöschen
  10. ich kann mir sehr gut vorstellen, wie schwer das sein muss, das töchterlein ziehen zu lassen … es wird wahrscheinlich für euch beide ein abenteuer werden!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgit,
    2009 ist unser ältester Sohn für 9 Monate nach Vancouver zum Studium, ich glaubte anfangs die Zeit wäre unendlich. Nie hat er mehr die Nähe per Mail / Skype usw. zur Familie gesucht wie damals, er sagt damals hätte er erst gespürt was Familie bedeutet. Er und zwei weitere Studentinnen führten einen gemeinsamen Blog, so konnten wir immer wieder teilhaben.
    Auf ihrem Blog sieht Deine Tochter Dir sehr sehr ähnlich, schön.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  12. So ein bildhübsches Mädel, das ganz danach aussieht, als hätte sie ihren ganz eigenen Kopf! "Unsere" Große geht demnächst nach Peking... Hach, unvorstellbar und trotzdem so toll für sie! Mag die Freude, was das "Kind" erlben und erfahren darf, größer sein, als der Trennungsschmerz!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  13. was für ein hübsches mädel!
    mein hübsches mädel hat ein ganzes jahr in kolumbien gelebt ... glaub mir, ich kann dir alles nachfühlen und glaub mir auch: alles wird gut. sie schaffen es und wir vor allem schaffen es auch!

    ursula

    AntwortenLöschen
  14. aufregend! (ein tolles bild!). bin ehrlich gesagt ganz froh, dass der kleine mann noch ein paar jahre braucht, bis er flügge wird, ich würde ihn sehr vermissen! aber es ist auch toll, wenn die kinder neugierig sind, auf die große weite welt und nicht zuhause kleben bleiben! liebe grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  15. Deine Tochter und ihr Zimmer wirken genau so, wie ich in dem Alter gern gewesen wäre. Das scheinst du toll hinbekommen zu haben!

    AntwortenLöschen
  16. Ich werde Mimis Reise verfolgen...ist ein Austauschjahr in den USA doch eine der wenigen Dinge, die ich bereue in meiner Schulzeit nicht getan zu haben.

    Gute Reise und eine tolle Zeit, Marie!

    AntwortenLöschen
  17. Sie sieht aus wie Du ;-) Das wird bestimmt eine spannende Zeit! Uijujuijui, ich bin ein bißchen mitaufgeregt für euch beide und kann verstehen, dass Du es genießt, nochmal eben so einen Moment einzufangen und im Herzen aufzubewahren bevor sie "flügge" wird!
    Liebste Grüße von Meike

    AntwortenLöschen