Analytics

Sonntag, 3. Februar 2013

Sonntagssüß war immer so lecker

... und deshalb gibts heute mal wieder welches. Kochen und Backen sind nicht die Hauptthemen hier bei mir, aber diesen Kuchen muss ich euch ans Herz (oder in den Mund) legen, weil er unendlich lecker ist. Gebacken wurde er nach diesem ALNATURA REZEPT. Da wir Schokokuchen gern mit Fruchtigem essen, gabs dazu jahreszeitlich abgestimmt Mandarinen mit Ahornsirup und Cointreau. Das wäre eigentlich auch sehr lecker gewesen, aber uneigentlich wars zu bitter. Hat jemand einen Tipp, wie man warmgemachte Orangen oder Mandarinen unbitter hinbekommt? Ich habe am Ende 3...4 Kerne gefunden, könnten die schuldig gesprochen werden?
























Die Bilder sehen übrigens nur so aus, als wenn sie einem 60er Jahre Backbuch entnommen wären, weil der Kuchen zum Abend gebacken wurde ... und mit den Fotos bis zum nächsten Tageslicht zu warten, war mir entschieden zu riskant;) Er schmeckt aber tatsächlich noch leckerer, wenn man ihm eine Nacht Zeit gibt vorm Verzehr.

Kommentare:

  1. Hattest Du denn die Mandarinen filetiert? Ich glaube ja die weißen Zwischenhäute machen die Früchte bitter.
    Und so richtig nach 60er - Kochbuch sieht das nicht aus, da fehlt noch der Trockenblumenstrauß im Hintergrund ;-)! Wünsch Dir einen schönen Sonntag vielleicht ist ja noch was über von dem leckeren Kuchen.

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus...hört sich lecker an...Ich brauche allerdings erst mal nicht backen...die Kinderschar fährt heute mit den Großeltern zum Skifahren...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Boah, lecker!
    Und die Steph hat recht, die Häutchen sind's! Am besten Orangen nehmen, da fällt das filetieren leichter!
    Grüße Nike

    AntwortenLöschen
  4. Warum nicht auch mal Vintagebilder1? Andere versuchen das mühsam mit der Bildbearbeitung, dir gelingt es auf Anhieb :-)
    Der Schokokuchen sieht auf jeden Fall lecker aus. Zu sehr süß, darfs doch ein bisschen bitter sein. Orangenmarmelade schmeckt doch auch so.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. habe ich noch nie gehört mit dem bitter. die kuchenistuation sieht trotzdem lecker aus ;) wir müssen heute woh auch backen, das mädchen wünscht es sich so sehr ...

    dir liebe grüße zum sonntag . tabea

    AntwortenLöschen
  6. Mmmm, Schokoladenkuchen ...

    Ich habe es so gelernt, dass Orangensaft beim Erwärmen auf keinen Fall aufkochen darf, damit er nicht bitter wird.

    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Der Schokoladenkuchen sieht aber echt lecker aus. Den werde ich mal ausprobieren. Sonntagssüß gibt es bei mir heute auch.

    Schönen Sonntag noch

    L.G. Ute

    AntwortenLöschen
  8. ui, der sieht sehr fein aus.
    und deine bilder sind immer schön, ob so oder so.
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  9. der sieht auch im 70er look richtig lecker aus!!

    AntwortenLöschen
  10. hier schlummern auch einige tolle alnatura rezepte, aber diese hatte ich noch nicht. hört sich sehr lecker an! bei uns gab es heute zitronentiramisu. lg, éva

    AntwortenLöschen
  11. Ooooh sieht der gut aus! Gegen bittere warme Orangen hab ich leider keinen Tipp, vielleicht den Kuchen süßer machen ;-) Ich hoffe Du bist wieder gut "gelandet"! War sehr sehr schön euch gestern zu treffen!!! Liebste Grüße von Meike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Birgit,

    wahrscheinlich hat sich die Haut mit ins Fruchtige gemischt? Mandarinenfilets herzustellen halte ich allerdings auch für eine ziemliche Strafarbeit... Ich würde bestimmt zu Orangen greifen, mag da aber die leicht bittere Note auch sehr. Gab es bei uns immer zu überbackenem Camembert... Ist gefühlte 50 Jahre her, womit wir wieder beim 60er Jahre Kochbuch wären :-) Was gäbe ich jetzt für ein Stück von Deinem Kuchen! Liebste Grüße und eine schöne Woche, Marja

    AntwortenLöschen
  13. Herrjeh. Ich hatte heute den ganzen Tag so einen Schokoladen-Jieper und jetzt ist es zur Nacht erst Recht schlimm... lecker sieht es aus, ich nehm den Kuchen auch ohne Mandarinen. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen