Analytics

Dienstag, 5. Februar 2013

Ketten

... sind für mich Alltagshelden, denn sie müssen das gefährliche Leben an meinem Hals überleben. Als meine Kinder noch klein waren und an meinem Geschmeide zerrten, war der Verantwortliche für  Kettenriss ja sofort ermittelt. Warum mir allerdings heutzutage immer noch Ketten kaputt gehen, lässt sich nicht mehr so einfach erklären. Trotzdem lagern in diversen Schalen, Dosen und Gläsern Reste solcher Unglücke. Und zum Ketten fädeln muss ich mich wirklich zwingen... oder krank sein. Da ich vor Kurzem letzteres war, sind ein paar neue Ketten aus Altem entstanden.

Zwei Holzketten, die aus verschiedenen Kettenresten  für die natürlichen Tage im Zickimickileben entstanden sind...























Eine bunte Kette, die aus Kinderplastikperlen mit unterschiedlichsten Farben und Motiven für die schrillen Zickimickitage entstanden ist.
Da heute wieder Ereignisdienstag ist, könnt ihr:
HIER  tolle Helden des Alltags
HIER geniale Upcyclingideen
HIER immer dienstags Kreatives
HIER ganz viele Bastelideen      
finden und bewundern...

Kommentare:

  1. ich könnte Dir mal mein Töchterchen vorbeischicken... es fädelt sehr gerne Ketten... ob sie sie auch zerreisst, kann ich ob meines schmucklosen Lebens nicht beurteilen ;-)
    Herzliche Grüße und einen schönen Tag, Marja

    AntwortenLöschen
  2. Ach ich müsste auch mal wieder welche auffädeln...das habe ich so lange schon nicht mehr gemacht.
    Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße von Antonie

    AntwortenLöschen
  3. Schön sind sie, deine Ketten, liebe Birgit...und erinnern mich daran, dass ich eigentlich auch mal welche machen wollte und deshalb letztes Jahr ganz viele Perlen gekauft habe, weil ich dachte, in die "Halskettenproduktion"
    gehen zu wollen :-)
    Lange Ketten gefallen mir sehr, aber irgendwie baumeln sie immer dort, wo man sie gerade überhaupt nicht gebrauchen kann. Kein Wunder also, wenn die dann reissen :-) Ich trag'deshalb nur kurze ... viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    die bunte Variante gefällt mir besonders und ich versteh gut, dass man sich zum Fädeln überwinden muss, ist auch nicht so recht mein Hobby. Obwohl - wenn das Werk vollbracht ist - freut man sich doch.
    Sei liebst gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Die beiden Holzketten sind ganz wunderbar geworden! Ich wäre nur viel zu ungeduldig für diese Arbeit... Mir ein Rätsel, wie man dabei nicht die Geduld verliert... Liebe Grüße! Annette
    P.S.: Ich freue mich, dass Du beim Herzblutprojekt dabei sein wirst!

    AntwortenLöschen
  6. liebe birgit, falls du mal wieder zu viel zeit hast, schick ich dir gern mal meine unglücksperlen vorbei... ;-) (aber bitte nicht krank werden!).
    ich mag auffädeln nämlich gar nicht und muss immer warten, bis ich besuch von meiner schwägerin bekomme. sie macht das nämlich mit leidenschaft, enthusiasmus und total genial.
    meine vielen schwarzen klamotten könnten durchaus deine beiden ketten gut vertragen! liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  7. Mir gehen die Ketten zwar selten kaputt, aber ich kauf auf Flohmärkten immer alte ausgeleierte Teile und stelle mir dann vor, dass ich super krasse abgefahrene Dinge daraus herstelle. Vorstellung und Realtität.. wo kommt nur eure Differenz her?

    AntwortenLöschen
  8. Ketten mag ich auch sehr, sehr gerne! Deswegen hab ich auch fast täglich eine um :-)

    AntwortenLöschen
  9. Oh die Holzketten würden sehr gut zu meinem Heidi-Jäckchen, bzw. dem Folklore-Look passen!
    Wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüsse
    ilsebyl

    AntwortenLöschen
  10. die naturketten find ich ganz besonders toll.
    und trotzdem: mit kette fühle ich mich irgendwie verkleidert - leider.
    liebe grüße °°°u.

    AntwortenLöschen
  11. die holzketten sind super! ich sollte meine kettenreste auch mal wieder aufhübschen. liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  12. Die Holzketten sind wirklich wunderschön geworden :-)

    LG Meta

    AntwortenLöschen
  13. Über die natürlichen Tage im Zickimickileben musste ich sehr schmunzeln :) Meine Lieblingskette besteht aus ganz vielen bunten, alten Knöpfen. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eigentlich wollte ich sie die unscheinbaren zickimickitage nennen - das hätt dann aber so abwertend geklungen;););)

      Löschen
  14. awww...die sind beide so so schön!
    ich liebe ketten...wahre alltags.helden.
    deine beiden sind gradios!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  15. Toll sehen die Holzketten aus, gefällt mir richtig gut.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  16. wow...die Holzketten sind ganz wunderbar...ein Zauber...wie DU...drück dich fest und wünsche eine wunderbar kreative Restwoche...alles Liebe...i...

    AntwortenLöschen
  17. Ganz wunderbar, Deine Ketten.
    Ich verstehe dass - selten raffe ich mich auf welche zusammenzufädeln oder zu reparieren. Wenn ich dann mal begonnen habe, kann ich allerdings nicht mehr aufhören.
    Besonders gut gefallen mir die schlichten Holzketten. Super auch die oppulente Länge.
    Viele Grüsse, Birgit

    AntwortenLöschen