Analytics

Samstag, 29. Dezember 2012

Schlaflose Nächte und Straßburg oder Strasbourg

... als Zeitvertreib zwischen den Jahren. Seit zwei Nächten raubt mir der Vollmond den Schlaf. Das kenne ich so nicht und dieser Vollmond muss ein ganz besonderer sein... Stark und kräftig hat er vielleicht nicht mitbekommen, dass die Welt nicht untergangen ist, er sich also weiterhin angemessen allsozial benehmen sollte. Auch, wenn er mich ärgert - schön ist er anzusehen. Und deshalb schenk ich KATJA ein Bild für ihre Rauhnachtsammlung (übrigens ein sehr interessanter POST).


 Für dieses Straßburg oder Strasbourg nehme ich immer wieder liebend gern Hinweise entgegen, wie man am besten mit dieser Stadt umgeht - denn ich werde mit ihr nicht warm... Irgendwie finde ich dort zu keiner genussvollen Schlenderlaune, weiß aber nicht, woran es liegen mag!? Vielleicht ist das Stadtzentrum zu touristisch und andere Stadtteile, die schön, interessant, aber ohne Touristen sind, von uns noch nicht entdeckt wurden?

Oder lags gestern an der Nachweihnachtsdeko, deren man nun müde ist?

 Oder am Erschlagensein von so vielen mittelalterlichen Wunderbauten auf engstem Raum?

 Oder, der am Ende des Tages obligatorischen anstrengenden Jagd auf französische Delikatessen?
























Von diesem Schaufenster eines Buchladens wäre ich jedenfalls als das puppenhausfanatische Kind, welches ich war, vor 35 Jahren hin und weg gewesen. Und "Sam et Julia" wäre mein erster neuer Weihnachtswunsch;)
Was macht ihr so zwischen den Jahren?

Kommentare:

  1. Liebe Birgit, Tipps für Strassbourg habe ich leider nicht - war selber noch nicht dort. Vielleicht lag es diesmal auch einfach am bedeckten Himmel? Und üppige Leuchtweihnachtsdeko bei grauem Tageslicht - ohne Leuchten ist einfach nicht schön. Punkt. Auch nicht vor oder über Weihnachten.

    Das Puppenhaus hätte mich wohl auch für ein Weilchen in den Bann gezogen. Wir haben immer viel damit gespielt und eingerichtet... Nun spielt das kleine Mädchen mit den Puppen.

    Sei ganz lieb gegrüßt, ich wünsche Dir eine baldige Nacht voll erholsamen Schlafs! Marja

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, due puppenhäuser sind toll ... so multivollfieldran und drin. ich bemühe mich zwischen den jahren nichts zu tun. nichts nichts nichts.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  3. "... like a big pizza pie..." War das nicht ein prächtiger Vollmond? Ja, mich hat er auch im Bett herumgescheucht, so dass morgens alles abgezogen war und skurrile Träume beschert, aber er war so wunderschön anzusehen, bei uns eher mystisch mit Wolken. Werwolfmond.
    Was man in den 12 Rauhnächten träumt, soll übrigens stellvertretend für die Dinge stehen, die in den entsprechenden Monaten des Jahres passieren. Ich hoffe mal nicht, das wäre ein ätzendes Jahr. ;-)

    Ein schönes Einkaufsbild. Erinnert mich an unsere Ausflüge in den ersten Geant Casino nach der Grenze, jedes Mal, wenn wir nach Frankreich fuhren früher... das war wie Kirmes für uns.
    Straßburg kenne ich nicht, nur vom Durchfahren - aber es könnte schon ein bißchen an Weihnachtsdeko und Regengrau liegen, das einfach nach den Feiertagen keine so hübsche Kombi mehr ist.

    Vielen Dank fürs Teilen! Die Blicke nach oben hole ich wie immer ab und füge sie in die Himmelssammlung ein.

    Ein schönes Restwochenende und herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Straßburg kenne ich leider auch nicht, mit manchen Städten wird man einfach nicht warm ... Hier ist schon wieder Arbeiten angesagt, weil wegen der Krankheit zu viel liegengeblieben ist, aber morgen kommt Besuch und dafür wird eine Pause eingelegt! Schöne Grüße, Wiebke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Birgit, schön mal wieder ein paar Fotos von Straßburg zu sehen ! Ich war jetzt schon 6 Jahre nicht mehr da, aber davor , da haben wir in Saarbrücken gewohnt und da sind wir öfters mal nach dorthin gefahren. Das war immer wie ein kleiner Urlaub, erst mal bei "brioche doree" ein paar "briochettes" kaufen, dann zu "habitat", als es dieses Geschäft noch nicht in Deutschland gab... (wir haben ganze Betten und Schreibtische auf dem Dach unseres Kleinwagens nach Deutschland transportiert...), dann "la petite France", am Wasser entlangschlendern...
    Vielleicht war es einfach nur die falsche Jahreszeit...aber es gibt wirklich Städte, die erschließen sich einem nicht, mir geht es so mit Luxemburg, ich habe mir letztens, als ich zum 2. Mal da war, extra einen Reiseführer gekauft, aber es hat nichts genutzt.
    Viele liebe Grüße aus Kleve
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,

    ich liebe Strasbourg. Als wir noch in der Nähe gewohnt haben sind wir oft in die Stadt gegangen. Strassbourg braucht Zeit, wir hatten keine grossen Erwartungen, haben uns ausser der Stadt nichts vorgenommen. Das Münster war immer ein Muss. Schon als kleines Mädchen war ich fasziniert von diesem Bauwerk, habe alles darüber gelesen und Strassbourg ohne Turmbesteigung ging überhaupt nicht. Auch die Astronomische Uhr im Münster musste ich jedesmal besuchen.

    In der Vorweihnachtszeit fand ich die Stadt schön, viele Kindheitserinnerungen sind damit verbunden. Die Nebenstrassen hatten immer kleine Läden, die anders waren, einfach anders. Und bei den guten elsässer Bäckern gab es immer so herrlich gute Sachen...
    Die Weihnachtsdeko im Schnee fand ich schön und die Spielzeugläden hatten damals so tolles Porzellanpuppengeschirr, dass ich traumhaft fand und obwohl ich nicht mit Puppen spielte unbedingt haben wollte. Ich habe es dann auch zu Weihnachten bekommen...

    Später sind wir dann im Frühling oder im Frühsommer hin. Samstags gabs da immer einen Flohmarkt in einer Strasse deren Namen ich nicht mehr weiss. Der Flohmarkt war toll! Schätze, Kuriositäten, Schönes und damals für mich zu teuer, aber wunderschön und einfach Sinneskino.
    Der Wochenmarkt in Strassbourg ist auch sehenswert und viel schöner als diese grossen, unpersönlichen Konsummärkte in der Vorstadt. Dort kann man alles probieren und es gibt soviel typisch elsässisches...
    Wir haben uns auch schon einen Korb gefüllt mit guten Sachen und haben dann am Ufer der Ill gepicknickt. Sehr zu empehlen dabei ein pain surprise, man braucht kein Messer und keine Teller. Einfach ein paar Servietten, Deckel vom Brot nehmen und Sanwich um Sandwich geniesssen, es hat für jeden etwas dabei.
    Du hast sicher schon gemerkt liebe Birgit, ich bin ein Elsassfan und Strassbourg hat mich schon sehr fasziniert!

    Solltest Du nochmals einen Ausflug ins Elsass starten, geh nach Colmar, das ist beschaulicher und kleiner. Am Besten im Frühsommer oder Sommer. Plane eine schönes Essen mit deiner Familie ein. Kein Einkauf in einem Supermarkt! Das stiehlt dir die Zeit zum Geniessen. Mach eine Fahrt auf der Lauch, von dort ist der sensantionelle Blumenschmuck der Stadt schön zu sehen und die Bootsführer erzählen dir die Geschichte der Stadt mit vielen interessanten, skurillen und lustigen Anekdoten. Vergiss nicht in die Fenster der Patisserien zu schauen und auch mal hineinzugehen, das ist einfach faszinierend.
    Mir hat mal ein Elsässer gesagt, das Elsass vereinigt deutsches und französisches. Schaffe, schaffe Häule baue, aber nit vergesse, z'läbe und es Läbe geniesse.

    Ich muss da unbedingt wieder hin...

    Gruss
    Ingrid
    i.gersbacher(ät)gmx(punkt)de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo meine Liebe,
    da hätt ich dir doch den weltalerbesten secondhandshop sagen können, unter anderem paulas liegblingsladen in strasbourg. wie helga schon sagte , habitat ist ein muss! und die besten läden sind sowieso hinter dem münster.ach und den alten kleinen confisserieladen hätt ich dir auch noch gern empfohlen, kleiner als deine gezeigte puppenstube . und dann ist da noch der kleine baguettladen wo die ältere dame die besten belegten baguettes der stadt macht. ich seh schon, im frühling machen wir mädels mal zusammen einen ausflug in elsaß ; )))).
    grüß mir auch deine liebsten.
    à bientôt ♥
    tati

    AntwortenLöschen
  8. Alleine eine Buchhandlung, die ein SOLCHES Puppenhaus in der Auslage hat, wär's für mich schon wert!

    U.

    AntwortenLöschen
  9. Die Puppenhäuser sind der Wahnsinn! Sowas hab ich noch nicht gesehen!
    LG
    Christiane
    http://bikelovin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Meine Erinnerungen an Straßbourg gehen zurück in die 70er Jahre, Klassenausflug übers Wocheende. Die Jugendherberge war super, wir trafen Jugendliche aus aller Herren Länder, war für und Kleinstädter ein Highlight. Ansonsten gab's nette kleine Boutiquen, die schickere Kleidung hatten, als ich es kannte. Das hilft Dir jetzt nichts, ich weiß. Es gibt aber Städte, die liegen einem nicht, bei mir war es Amsterdam, oder gewinnen erst auf den zweiten Blick? Viele Anregungen hast Du ja bekommen.
    Bei deinem Mondbild habe ich auf den Eulenruf gelauscht und ihn ganz leise vernommen.
    Ganz lieben Gruß und ein wunderbares Wochenende!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Schön all Deine letzten Posts..besonders auch Eure Adventspost (Gruppe 2)....
    Im Moment komm ich viel zu wenig an den PC und häng hier mit meinen 3 Männern
    so zwischen den Jahren rum ;-)
    Ein Trip nach Straßbourg wäre jetzt auch ganz nach meinem Geschmack...die Fotos sind toll (bin dort vor Ewigkeiten mal vorbeigekommen/gefühlt in einem anderen Leben;-)
    Wünsche einen guten Rutsch rüber ins neue Jahr 2013,
    ♥Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. looks wonderful...would be a nice trip for next year

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin mir sicher es lag an der Deko ;-).

    Danke dir für die Weihanchtspost - sie ist wunderschön und mit Liebe gestaltet, das sieht man!

    AntwortenLöschen
  14. Das Puppenhaus ist fantastisch, ein Traum!
    Du, liebe Birgit, vielen Dank für Deine überraschende Post - da ich es in diesem Jahr nicht mehr "analog" schaffen werde: Auf diesem Wege schon mal meine allerbesten Wünsche für Dich und Deine Lieben für 2013!
    Wir haben gestern Abend den goldenen Mond über dem See gesehen mit unglaublich schöner Spiegelung im Wasser und Licht auf Wolken... da möchte man eigentlich gar nicht schlafen...
    Alles Liebe,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  15. boah diese puppenhäuser sind magie.
    der wahnsinn!
    da möchte man am liebsten einziehen!

    was ich so zwischen den jahren mache...hab ich gestern im blog geschrieben.;D
    dankbar sein und mich auf das freuen was kommt!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  16. liebe zickimicki, hier antwort von drüben ...

    wann gehts los? naja zackig im neuen jahr, würde ich sagen. ich bastel gerade noch an einem logo herum und frage mich, ob ich es immer noch »monatszwölftel« nennen soll ... und einen mr. linky hätte ich ja eh parat ... und ich denke aber noch nach, wie ich ihn einsetzte. einmal im monat ... so wie bei der adventspost ... dann mit verlinkung des logos an der seite. ... ? denk denk ...

    einen regen austausch würde ich schön finden. das jeder von seinem standpunkt aus, mit der zeit, der lust, dem können, der technik, ... die er hat, die intensität seines fotoprojekts selbst bestimmt. der herdentrieb könnte dafür sorgen, dass man in schlechten zeiten trotzdem aus der hefe kommt und sein foto macht. wobei das für mich nie in frage kam ;) hatte meine blickwinkel dann so gern, dass ich es kaum abwarten konnte, den ort zu besuchen und zu sehen, wie er sich entwickelt hat ...

    und ich denke auch schon darüber nach, ob wir am ende ein werk in den händen halten können. vielleicht machen wir ein büchlein? ein poster ... irgendwas ... sammeln alle monatszwölftel ein ... mal sehen. locker angehen ;)

    tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  17. ohjeeee
    mmh da kann ich dir auch keinen rat geben..ich war noch nie dort. wir fliegen am donnerstag nach prag und ich bin gespannt ob ich dort ein paar schöne ecken entdecken kann..deine bilder sind aber trotzdem sehr schön :-)
    grüssle und gutes feiern morgen
    auf ein neues tolles jahr unter bloggern ;-)
    britta

    AntwortenLöschen
  18. Hmm...ich war vor einigen Jahren für 2 Tage in Straßburg, aber war sofort begeistert von der Stadt. Will unbedingt mal wieder auf diesen tollen, kleinen Wochenmarkt (http://www.flickr.com/search/?q=strassburg+market&w=17902625%40N00&z=m). Und ich habe es leider auch verpasst in diesem schönen schwedischen Laden etwas zu kaufen (http://www.flickr.com/photos/marion/1028631004/in/photostream/)...

    AntwortenLöschen