Analytics

Dienstag, 13. November 2012

Meine Helden des Alltags

... sind in voller Größe heute wo ganz anders zu finden - nämlich bei der lieben Eni, die in dieser Woche ihren Geburtstag groß feiert. Meine Freude war groß, dass sie mich eingeladen hat und als  Gastgeschenk habe ich einiger meiner derzeitigen Lieblingshelden mitgebracht - Kissen - und die am besten selbstgenäht und am allerbesten mit Kalender.  Sohnemann und Sohnemannfreundin wurden schon mit 1989er beglückt, das Tochterkind bekommt zu Weihnachten ein 1997er und nach anderen wichtigen Jahrgängen (alter Geschirrtuchkalender) bin ich noch auf der Suche: 1967,1970... aber schaut doch selbst;)


Andere Helden des Alltags gibts bei  Stephie immer dienstags.

Kommentare:

  1. Ach ja, an diese Kalender erinnere ich mich auch noch, die gab es immer bei uns im Tante Emma Laden zu Weihnachten geschenkt, meine Oma fand sie toll, meine Mutter hat sie gehasst :-) Die Idee, sie als Kissen zu verarbeiten finde ich super und deine sind dazu noch so schön bunt! Mein heutiger Alltagsheld passt da sogar thematisch dazu...
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag und sende liebe Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderbare Idee!
    Und falls Du nochmals 1971 findest, denk an mich :-)!

    Drück Dich und wünsche Dir einen tollen Dienstag,
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. was für eine tolle idee!! ich bin mal wieder von frau zickimicki begeistert und grüße sie ganz herzlich! mano

    AntwortenLöschen
  4. Ahhh.... dahin sind die Kalendertücher gewandert. :-)
    Eine schönde Idee mit den Kissen, so kommen sie endlich mal zum Einsatz. Aber vor allem ist die Verarbeitung natürlich mal wieder ganz speziell Du - mit hohem Wiedererkennungswert. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  5. so so wundertoll die idee!
    tausend dank dir nochmal du liebe!!!

    küsse
    eni

    AntwortenLöschen
  6. Oh ...da muss ich gleich mal gucken gehen...ich glaube ich hab noch welche...wenn ja, schick ich sie dir!!!! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Lustig, ich erinnere mich...in "früherer" Zeit gabs solche Geschirrtücher immer mal wieder zu kaufen oder als Geschenk in Wäscheläden oder ? Hab ich schon lange nicht mehr gesehen...finde ich aber echt witzig !
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  8. oh, wir hatten gaaaaaaaanz früher auch so einen geschirrtuchkalender... weiß leider das jahr nicht mehr, aber bestimmt nicht älter als 1984 oder so. das ist dann bei irgendeiner renovierungsaktion verschwunden...:)

    AntwortenLöschen
  9. so eine klasse idee! du weißt wirklich aus allem etwas schönes zu zaubern!
    lieben gruß von sabine

    AntwortenLöschen
  10. das st eine coole Idee, die als Kissen zu verarbeiten. Ich hab gerade letztens eins mit hübschen Sternzeichenmotiven im Sozialkaufhaus gekauft, aber leider nur 1977...
    Lg Nele

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Birgit,
    eine wirklich niedliche Idee.
    Ich entdecke auch oft einen charmanten Hauch in den Dingen, über die viele die Nase kräuseln. Ich meine, Jahresgeschirrhandtücher sind ja an sich doch eher fragwürdig, ;-). Wenn dann etwas Schönes daraus entsteht, ist das richtig prima.
    Im Übrigen mag ich Deine auch "Archiv-Sachen" sehr. Krame da ruhig weiter drin herum.
    Lieber Gruß, Antje

    AntwortenLöschen
  12. Super Idee. Also: Ausschau halten nach Kalendergeschirrtüchern. Die werden jetzt ein rares Gut ;-)
    Susa hat auch mal diesen Wahnsinnsrock aus einem solchen Handtuch genäht:
    http://sachenmacherin.blogspot.de/2012/03/mmm-11.html
    Haben-wollen!
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen