Analytics

Samstag, 17. November 2012

Es war einmal

... ein kleines Mädchen... Schon als solches habe ich das traurige H.C.Andersen Märchen mit den Schwefelhölzern sehr geliebt. Und auch heute noch rührt mich die Geschichte sehr an, so sehr, dass sie mir eine Adventsbastelei wert war. Ein Streichholzschachtelquartett wurde von mir mit kleinen selbstgezeichneten Bildern vom Märchen beklebt, mit den Adventsnummern bestempelt und der Andersentext wurde abgeschrieben und zum Vorlesen beigelegt. So entstand ein persönliches Geschenklein für Einladungen in der Vorweihnachtszeit.



Wer mehrmals eingeladen wird, kann seine Zeichnungen auch auf Klebepapier kopieren und dann viele Schachteln ausstatten.  Schön ist, wenn man das Quartett an vier Kerzen bindet. Und was verschenkt ihr vorm Fest?

Kommentare:

  1. Wie schöööön ist das denn bitte????? Du Bastelqueeeeeen!!!! Los, ab in Serie und in den Shop!!!! Liebe Grüße!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hach das ist ja bezaubernd - wobei das Märchen (auch eins meiner Lieblingsmärchen neben Schneeweißchen und Rosenrot)immer ganz kurz ins Herz, in den Magen und die Augen geht... bei mir zumindest...

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss ja gestehen, ich kenne nur den Film. Aber der ist ja auch sehr traurig.
    Ich verschenke gerne Plätzchen in der Adventszeit, denn da hat ja noch jeder Lust drauf. An Weihnachten ist man meist schon so übersättigt mit Süßem...
    Die Zündhölzer sind wirklich zauberhaft.

    AntwortenLöschen
  4. Wunderhübsch! So schön schlicht, gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
  5. Was niedlich! Was für ein süßes Mitbringsel! Toll! Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
  6. Ich suche auch jedes Jahr Kleinigkeiten, die ich dann Kollegen, Freunden usw. schenken kann. Oft ist es selbstgemachte Marmelade. Kekse oder ein anderer Gruß aus der Küche. Dieses Jahr: Quittenlikör. Allerdings habe ich nur 2 l angesetzt, mal sehen, was mir noch einfällt. Deine Idee mit diesem Märchen ist total schön.
    Herzliche Wochenendgrüße von Rana

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee! Ich liebe die Andersen - Märchen auch sehr! Meine Tochter hat dieses Märchen mal umgesetzt, indem sie sich in Lumpen gekleidet auf die Treppe unseres Hauseingangs gesetzt hat & unseren Streichhölzer - Vorrat den Passanten zum Kauf angeboten hat ;-)
    Ich bin fein raus, was Geschenke - Kleinigkeiten anbelangt, denn der Herr K. ist ein begnadeter Bäcker & viele gieren geradezu nach seinem Gebäck ( 12 Stollen hat er schon gebacken, morgen fängt er mit den Plätzchen an ). Ich muss mir also nur Gedanken um eine stilvolle Verpackung machen. Aber letztes Jahr hab ich mich mit schönen Stempeln eingedeckt....
    Ein schönes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschöne Idee & Umsetzung! Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  9. Ist das wunderschön! Birgit, dürfen wir mehr Illustrationen von Dir sehen? Ich bin ganz hin und weg. Eine tolle Idee.

    Das Märchen ist so unheimlich traurig und als ich es zum ersten Mal meinem Sohn vorgelesen habe, was der völlig entsetzt, dass dieses Märchen nicht gut ausgeht und wollte es fortan nie mehr hören.
    Kürzlich haben wir die Nueverfilmung von Sterntaler gesehen, die war auch etwas traurig, aber sie geht ja zum Glück gut aus.

    Was hab ich da bei Steph grade gelesen? Du auch? Darf man da schon gratulieren, oder ist das noch nicht offiziell?

    Herzlich, Katja


    AntwortenLöschen
  10. Oh wie wunderschön!!!!!
    Ich habe das Märchen als Kind auch geliebt - obwohl ich es immer ganz fruchtbar traurig fand.

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du ein eigenes Märchen geschaffen , für denjenigen den du beschenkst. Das ist so eine gute Idee, die ich gerne abgeändert übernehmen möchte. Wenn du erlaubst. Lg Heike

    AntwortenLöschen