Analytics

Dienstag, 15. Mai 2012

Pit und Horst...

... heißen die beiden Piepmätze aus Hannas Laden. Die Stempel lassen sich sowohl für Papier als auch für Stoff verwenden. Obwohl die alten Bettwäschestoffe von mir zwar schon bedruckt wurden, sind sie noch nicht zu Taschen und Röcken vernäht worden. Das zeig ich dann auch noch... Jetzt lass ich ersteinmal für die Vogelfreundin Anja die Birdies fliegen...





Auf dem Himmelsstoff (wäre das was für die Raumfee ?) habe ich ein aus Radiergummi selbstgeschnittenes Vögelchen gedruckt. Die Buchstaben sind aus einem gekauften Set.



Viel Spaß beim alte Stoffe bedrucken und anderen Upcyclingideen, die von  Nina gesammelt werden.


Kommentare:

  1. Die sind ja sowas von niedlich!
    Kann man die Stoffe auch noch waschen? Dann würde ich mich freuen, wenn Du mir die Stofffarbe verrätst!

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für eine tolle Idee, bei alten Stoffschätzen einfach zwischenzustempeln!! Ich bin begeistert.

    AntwortenLöschen
  3. Eien schöne Idee, das vorhandene Muster zu benutzen, um den Vögelchen einen Rahmen zu geben. Und Himmelsstoffe werden natürlich auch immer gern angenommen. ;-)
    Ich bin schon sehr gespannt, was für Kleidungsstücke im Zickimicki-Style da jetzt draus werden... :-)

    Nach meinen diversen Exiperimenten im Bestempeln von Bettwäsche und Kissen kann ich übrigens berichten: die Stoffarbe hält auch nach vielen 60°C-Wäschen noch 1a, wenn sie gut aufgebügelt wurde. Wird nur minimal heller mitd er Zeit.

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    die Idee ist super und ich bin auch gespannt, was Du draus zaubern wirst.
    Beste Grüße sendet
    Nina

    AntwortenLöschen