Analytics

Donnerstag, 26. April 2012

Ein tieferer Sinn von ...

... OneWeek-OneCollection, der von mir sehr verehrten Frau Heuberg , ist mir heute aufgegangen. Jede Woche trägt man Dinge zusammen, die einem teilweise schon längere Zeit nicht mehr im Bewusstsein waren. Dann kann man sich in Freude erinnern oder, wie in meinem Fall heute, sehr erstaunt sein. Ich habe die Wirkung des Unterbewussten auf mein Leben und Werkeln gespürt... Dazu am Ende des Posts mehr...
Zuersteinmal Ausschnitte aus noch erhaltenen Kinderbüchern meiner frühen Lebensjahre...


Anschließend Bilderbücher, die ich mit meinen beiden Kindern unendlich viele Male angeschaut und vorgelesen habe - weil, das waren mit ihre liebsten...



Zuletzt Bücher, die von mir gesammelt werden, um sie erbarmungslos ausschlachten zu können...



Um auf meine Erkenntnis vom Anfang zurückzukommen, nehme ich noch einmal dieses Kinderbuch von mir zur Hand.


Dieses Buch habe ich sehr geliebt und wie sehr es mich noch heute begleitet, habe ich festgestellt, als ich mir den Einband anschaute.


Sofort erinnerte ich mich an eines meiner Bastelbilder, welches ich vor einiger Zeit gemacht hatte. Bastelbilder nenne ich Bilder, für die man keine große malerische oder zeichnerische Begabung haben muss. Dieses Bild zum Beispiel entstand aus einem fertigen Keilrahmen, der mit naturfarbener Leinwand bespannt ist, Architekturmodellfiguren sowie Feder und Tusche. Einzige notwendige Fertigkeiten waren: kleben und schreiben;) An die Figuren sind ausgedachte Lebensläufe oder -situationen von mir geschrieben worden. Eine Bildidee, mit der natürlich auch wahre Begebenheiten, Erinnerungen und Beschreibungen zu verewigen sind...


Aber der Einfluss meiner frühen Lektüre ist unverkennbar, ohne, dass sie direkt Pate stand. Fortan werde ich genau beobachten, was in meinem jetzigen Leben eigentlich der Bilderbuchwelt entsprungen ist...
Einen kleinen Nachtrag muss es an diesem Tag noch geben - so ganz im Sinne von Lucia Pimpinella, die sich heute mit vielen anderen auf die Suche nach der Liebe macht. Ich schenke meine an diesem Donnerstag ganz und gar meinem Lieblingsmann - aus gegebenem Anlass, denn Liebe kann Berge versetzen und andere Kraftakte unterstützen...

 TOI TOI TOI




Kommentare:

  1. Wie immer ein sehr schön geschriebener Post von Dir! ... und immer denke ich "menno, die müsste doch Künstlerin sein".

    Von mir auch ein großes JA zur Liebe. Nicht auszudenken, wie es ohne wäre!

    Ganz LIEBE Grüße zu Dir,
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. Die Assoziation nachvollziehen zu können ist toll. Die Idee gefällt mir auch richtig gut.
    Bin mal gespannt auf was ich stoße, wenn ich mich auf die Suche nach den alten Bilderbüchern mache. Einiges hat mich sicher auch beeinflusst, manches beeinflusst aktuell, wenn ich mir jeden Abend neue Episoden für die Gutenachtgeschichte ausdenken muß...

    Und ja, die Liebe kann fast alles.

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ja,mein kleiner Esel Benjamin habe ich geliebt und liebe ihn noch!
    Die lustige Susanne scheint ja ein Knüller zu sein, das Bild, das du uns zeigst ist spitze, dieser personalisierte Stadtplan, sozusagen, toll!!!
    liebe GRüße, von JULE, die über Pimpinella hier heringestolpert ist ; )

    AntwortenLöschen
  4. Oh so schöne alte Bilderbücher! Ilse Bilse,... ich hatte da noch ein bebildertes Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, das ich auch sehr geliebt habe. Apropos geliebt. Ich drücke die Daumen feste mit. Alles Liebe, Anja

    AntwortenLöschen
  5. oh schööön- du hast auch "mein esel benjamin"- das buch habe ich geliebt! glg nana

    AntwortenLöschen
  6. Ach, meine Liebe...übrigens alle deine Gedanken sind angekommen...;)...heute morgen war ich einfach noch nicht online und muss die Kommentare ja erst freistellen, aber ich habe mich so gefreut...lieben Dank und deine Worte sind so mitreißend...wow...das ist ja mal eine Entdeckung...irre, oder? Ich glaube, da muss ich jetzt auch mal verstärkt darauf achten...toll...deine gesammelten Werke auch...wie schön..."Der kleine Esel Benjamin" oh ja, da kann ich mich auch noch daran erinnern...oh, und das Buch "Rote Kirschen ess ich gerne..." hatten wir, glaube ich, im Kindergarten...ach einfach herrlich...freu mich so über deinen Post...und wünsch einen wunderbaren Sonnigen kreativen Tag...sei geküsst von der Liebe...;)...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  7. Ach die "Lustige Susanne" hatte ich auch, ein Souvenir aus DDR Zeiten. Deine Bastelbilder finde ich super, gibt es noch mehr zu sehen?
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Ganz toller Post, ich bin hellauf begeistert! Vor allem von Deinen verblüffenden Erkenntnissen, was den Einfluss der eigenen Kinderlektüre auf einen hat. Ich werde das auch mal hinterfragen. ;o)
    LG
    tanïa

    AntwortenLöschen