Analytics

Mittwoch, 17. Juli 2013

Kunst in der Schule

... als Unterrichtsfach machts Spaß, weil die Schüler meist "machen". Wenns aber darum geht, was man eigentlich unter Kunst versteht, dann ist gewöhnlich Schluss mit lustig... denn dann breiten sich Streit oder Hilflosigkeit aus. Ich neige zu letzterem... denn bei mir entscheidet der Bauch, aber das ist wiederum schwer zu vermitteln. Also heize ich jetzt mit einem Quiz, für das ich Bilder auf der SOMMERAUSSTELLUNG gesammelt habe,  die Diskussionen bei den Schülern ein bissel an - und kann dann dabei vielleicht auch noch was lernen;)

Ist das Kunst oder kann das weg? - Quiz;)

(in den nächsten Tagen gibts die Auflösung)

Kommentare:

  1. Ein spannendes Unterfangen! Ich freue mich schon auf deinen Bericht :)
    Liebste Grüße, Isabell

    AntwortenLöschen
  2. die Sichtweise ist halt immer eine andere und wie jeder für sich selbst "Kunst" definiert... persönliches Geschmacksempfinden ebenso... ich erlebe es oft im Familienkreis wie viele unterschiedliche Meinungen da aufeinander treffen...ich bin also sehr gespannt, liebe Birgit... herzlichst Uli - die Kramerin

    AntwortenLöschen
  3. da geb ich diR ganz Recht. mir geht es mit den bauchgefühlen ebenso. vielleicht bin ich kunstbanause .... dafüR mit heRz füRs schöne. und hieR im quiz soviele schönheiten. detailliebe puR.
    liebe gRüße. käthe. die das Raten liebeR den schüleRn übeRlässt und schon gespannt ist. auf die auflösung.

    AntwortenLöschen
  4. Aber unbedingt antworten!! Was für eine Frage ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Es kann nix weg, was gefällt. Sieht man doch jeden Tag auf dem Sperrmüll - des einen Graus ist des anderen Freud :-)!

    Mit Spannung sehe ich Deiner Antwort entgegen, schicke eine liebe Umarmung ... und trinke noch einen Schluck Kaffe.

    Herzlichst,
    Steph

    AntwortenLöschen
  6. Erstaunlich interessante Frage! Das finde ich auch...
    Bei mir, die ich im Bereich Musik unterrichte, stellt sich übrigens das gleiche Problem: Ist das noch Musik? Oder nur Geräusch? Ist es Musik, auch wenn man (ich) es nicht schön findet? Welche Kriterien muss ein Kunstwerk erfüllen, um als solches gelten zu können, oder reicht die individuelle "Setzung" nach dem Motto: "Dies ist Kunst, weil ich es dafür halte!"
    Fragen, über die ich viel nachdenke - auf Deine Auflösung freue ich mich!!

    Herzlichste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde, das dies alles Kunst ist, denn alle gezeigten Objekte haben einen sehr wichtigen, gemeinsamen Nenner: Alle (so wirkt es zumindest) sind aus einem kreativen Moment entstanden. Das unterscheidet Kunst von Ramsch, der aus Möchtegern erschaffen wurde. Genauer gesagt: Kunst ist das Produkt eines Gedankenganges, eines innerlichen Prozesses. Ramsch ist aus dem klassischen "das kann ich auch"-Gedanken entstanden und blickt nicht auf keine geistige Entwicklung zurück.

    Andererseits kann auch der Zufall ein Künstler sein, denn oftmals ergeben gerade achtlos weggelegte oder weggeworfene Dinge das Motiv für ein künstlerisches Stillleben. Aber da muss man dann diskutieren, ob das abgebildete Ding Kunst ist oder das Bild, was daraus entstand. Oh, ich liebe solche Fragen! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich finde auch, Kunst ist was gefällt...und wie im richtigen Leben liegen die Gegensätze oft ganz nah bei einander...

    Ich bin ja kein großer Farbenmensch...aber ich liebe deine farbenfrohen Mixitbeiträge sehr sehr sehr...
    Herzlichst, Elke

    AntwortenLöschen
  9. ein spannendes thema, das ich mit schülern immer wieder interessant, aber auch unheimlich anstrengend zu besprechen finde; mit den kleinen machts am meisten spaß, finde ich — und ist meist auch am fruchtbarsten.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  10. Ich würde auch nix wegtun! Mir gefallen alle, weil jedes für sich etwas ganz Besonderes hat.

    Was für mich persönlich das spürbare Zeichen ist, dass es einen künstlerischen Wert hat:
    Ich möchte es mir länger und genauer anschauen und ich möchte sehr gerne darüber nachdenken oder mich mit jemand (am besten dem Künstler) austauschen!

    Bei Ramsch oder "Nicht-Kunst" reicht ein Blick, keine brauchbarer Gedanke dazu und das nächste bitte.. und man hat es beim nächsten schon wieder vergessen.

    Wer entscheidet was Kunst ist? Der persönliche Geschmack ;)

    Tolles spannendes Thema, dieser Post hat mich sehr gefreut :)

    Liebe Grüße
    Dana
    http://danalovesfashionandmusic.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Kann es darauf denn eine gültige Antwort geben??

    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Alsi ich fürchte, ich sollte mich da lieber raushalten, denn mit meienr Meinung zu Kunst hab ich schon sehr böse Diskussionen ausgelöst. ;-)
    Für mich kommt Kunst von "Können" und nicht von "Wollen", denn sonst hieße es Wunst. Das bedeutet für mich, dass eine Idee oder eine Kunstfertigkeit dahinterstecken muss, die nicht auch ich, oder ein beliebiges Zootier zustandebringen würde. Kunst muß mich erstaunen, berühren und es muss für mich eine geistige oder materielle (am besten beides) Wertigkeit besitzen in dem Umfeld, in dem es gezeigt wird. Ganz subjektiv.
    Ein Haufen Fett auf einem Stuhl ist für mich keine Kunst. Eine blau gestrichene Leinwand auch nicht. Deshalb müsste ich deine Ausschnitte im Umfeld sehen, um für mich ganz persönlich sagen zu können, ob ich es als Kunst einordnen würde, oder als "kann weg". ;-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  13. " Kunst ist , was zu Kunst gemacht wird" , hat einmal ein Künstler oder Galerist ( ist mir leider entfallen) gesagt.
    Jedenfalls bin ich auf die Auflösung gespannt.!
    Herzlichst Ursula

    AntwortenLöschen
  14. Ganz ehrlich? Ich frage mich schon manchmal, was Kunststudenten so in ihrem Studium lernen, wenn man dann später die Ergebnisse sieht...Ich sehe es eigentlich ganz ähnlich wie Raumfee...und bin schon gespannt auf deine Auflösung...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  15. Ich möchte überhaupt nicht definieren, was Kunst ist und was nicht.
    Ich sage immer: es gibt kein Richtig und kein Falsch, kein Besser oder Schlechter. Jeder macht sein eigenes Bild/Objekt etc.
    Ich kann nur sagen: das spricht mich an und etwas anderes sagt mir nichts. Bei anderen Betrachtern ist es vielleicht genau umgekehrt.

    Schwierig stelle ich es mir nur vor, als Lehrerin das Geschaffene bewerten zu müssen. Deshalb wollte ich auch nie Lehrerin werden ;-)

    Liebe Grüsze
    Mascha

    AntwortenLöschen
  16. ;) ich schließe mich der Raumfee an und höre dabei im Hintergrund jemanden murren und knurren, ich hätte ja keine Ahnung... Bauchgefühl, auch bei mir. Unvermittelbar. Bin gespannt auf die Antworten und Reaktionen der Schüler!
    Alles Liebe
    Dania

    AntwortenLöschen
  17. Interessant und diskussionswürdig wohl auf ewig.Berechtigt und schwirieg, Seitdem Kunst sich gelöst hat biblische Inhalte zu vermitteln und Abbild von Ruhm und Macht zu sein.Und mit jeder neuen medialen Form sich auszudrücken, verschieben sich widerum Sichtweisen und Werte.
    KUnstaufnahme ist für mich immer ganz persönlich und individuell(Bauchgefühl), allerdings kann ich mich auch auch auseinandersetzen mit Dingen, die mich nicht ansprechen, aber bei denen ich Können und/oder Inhalte spüre.Was mich grämt ist der Zustand, dass man nur von Kuwis wahrgenommen wird, wenn extremes/absonderliches passiert.
    Solides Handwerk in der Kunst wird mir oft zu wenig gewürdigt und
    gefördert. Ein unendliches Thema........
    6 Fotos, die nicht vorsätzlich als Kunst "produziert" wurden? VGkaze

    AntwortenLöschen
  18. Oh raten? Wie nett, das mach ich doch gerne! Muss dazu sagen, ich habe von Kunst auch Null Ahnung. Wobei ich gerne mal ins Museum gehe bzw. in Ausstellungen. Aber vieles, was heutzutage als Kunst deklariert wird, nun ja... ist für mich wenig nachvollziehbar.

    Muss man jetzt bei jedem Bild sagen, ob das offiziell Kunst ist oder nicht? Bzw. ob von einem anerkannten Künstler?

    Hoffentlich hab ich das jetzt richtig verstanden.
    Also rate ich mal: (von links oben nach rechts unten)

    Bild 1 - nein, das hat wer bei Polyvore gebastelt (oder so)
    Bild 2 - das ist schwer! Ich entscheide mich mal für: nein, keine Kunst. Aber ich kann mich auch vertun. Denn einige "Kunstwerke" sehen heutzutage aus, wie von Kindern hingekritzelt.
    Bild 3 - keine Kunst
    Bild 4 - keine Kunst
    Bild 5 - keine Kunst
    Bild 6 - keine Kunst
    Bild 7 - definitiv Kunst! (nicht dass ich das toll finde, aber anders kann es nicht sein)
    Bild 8 - Dekoration, aber keine Kunst
    Bild 9 - oh, jetzt denke ich an Beys, klar Kunst, was sonst? ;-)
    Bild 10 - man sieht so wenig, aber ich tippe mal auf nein
    Bild 11 - sowas von Kunst!
    Bild 12 - jawoll!
    Bild 13 - ebenfalls
    Bild 14 - sowas muss Kunst sein!
    Bild 15 - Design ja, aber keine Kunst
    Bild 16 - entweder Reste von der Strickwolle oder Kunst ;-)
    Bild 17 - Naturaufnahme, keine Kunst
    Bild 18 - keine Kunst

    Nun, wieviele hab ich richtig? Hab ich die Aufgabe überhaupt richtig verstanden?

    Lg, Annemarie



    AntwortenLöschen
  19. Oh toll!
    Liegt im Auge des Betrachters, oder? Bin zu spät, die Auflösung schon da (habe ich aber noch nicht gelesen....!)
    ....mmmh.
    Fand Kunstdiskussionen schon immer recht nervig, zuviel Interpretation auch, obwohl ich das ein oder andere mal eines besseren belehrt wurde, als man "tiefer" eindrang, in die "Kunst".
    Mir sprang der Brustzopf sofort ins Auge. (Klar!)
    Ich mag Kunst, die Lächeln macht. Oder gut gemacht ist. Handwerklich. Oder einfach eine gute Idee ist. Und nicht auf Kommerz zielt.
    Liebe Grüsse!
    (jetzt mal oben gucken)

    AntwortenLöschen
  20. also ich nehm das kinderstühlchen ;) ja die kunst. ich finde, in der schule sollte sie auf keinem falle weh tun. bei uns war kunst immer das fach, dass ausfiel, wenn lehrermangel herrschte. und zum mädchen ... ja ich hoffe, es bleibt ihr erhalten. aber bei mir konnte auch der schlechteste unterricht nichts anrichten. weil ich das, was ich zuhause gewerkelt habe, nie mit dem »kunstkram« in der schule in verbindung gebracht haben. zwei welten ...

    tabea wünscht dir nen tollen fußhochlegsonntag!

    AntwortenLöschen
  21. Tolle Bilder. Kunst ist ein heikles Thema - was sie ist und was nicht. Trotzdem loht es sich immer darüber nachzudenken :P

    AntwortenLöschen